Gubernative Rechtsetzung mit Social Software

313 Seiten, 39,80 Euro
ISBN 978-3955451233

Für Rechtsetzung sind nicht nur die Parlamente als Legislativorgan zuständig. Auch – und in weitaus grüßerem Umfang – werden hier exekutive öffentlich-rechtliche Organisationen tätig und erstellen Rechtsverordnungen, Satzungen und Verwaltungsvorschriften. Bisher liegen noch keine umfassenden und wissenschaftlich verwertbaren Erfahrungen darüber vor, ob sich der in Wirtschaft und Privatleben sehr intensiv entwickelnde Einsatz von Social Software auch vorteilhaft auf die Gestaltung von Rechtsetzungsprozessen auswirken kann.

Im Rahmen der Arbeit wird daher Ordnungssystem entwickelt, das eine strukturierte und nachvollziehbare Auswahl einer Social Software-Anwendung für die Recht setzende Exekutive ermöglicht.
Röchert-Voigt, T.Gronau, N.(Hrsg): Gubernative Rechtsetzung mit Social Software. Gito-Verlag (Berlin), 2015.


letzte Änderung: 08/22/2018 12:57:57 PM nach oben