wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, Prozesse und Systeme gesucht

An der Universität Potsdam, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Professur für Wirtschaftsinformatik, insb. Prozesse und Systeme, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische/-r Mitarbeiter/-in im Projekt Adaptive Spielifizierung im kontinuierlichen Verbesserungsprozess
Kenn-Nr. 262/2018
in Teilzeit mit 30 Wochenstunden (75 %) mit der Möglichkeit der Aufstockung befristet bis zum 30.06.2020 zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-Länder. Die Befristung erfolgt nach § 2 Abs. 1 Wissenschaftszeitver- tragsgesetz (WissZeitVG).

Das Projekt: Das Ideenpotential von Mitarbeitern1 wird im Rahmen des betrieblichen Vor- schlagswesens noch nicht effizient genug genutzt. Im Rahmen des Projekts wird eine Plattform konzipiert die sich adaptiv an die individuellen Bedürfnisse anpasst. Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer adaptiven Spielifizierungsplattform für den KVP welche besonders die Bedürfnisse von KMU berücksichtigt ist und der Problematik der beschränkten Ressourcen Rechnung trägt. Weitere Informationen unter:
https://lswi.de/

Die Professur für Wirtschaftsinformatik, insb. Prozesse und Systeme: Die Professur von Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau bietet ein interdisziplinäres Team mit engem Bezug zur nationalen und internationalen Praxis. Im Rahmen der Arbeit erhalten Sie die Möglichkeit zukunftsweisende Forschungsthemen aktiv mitzugestalten. Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten Ihre wissenschaftliche Ausbildung um praktische Erfahrungen in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen zu ergänzen. Unser Ziel ist es, die Entwicklung jedes/r einzelnen Mitarbeiter/in zu fördern und Sie bestmöglich auf zukünftige Herausforderungen vorzubereiten.

Die Forschungsschwerpunkte der Professur liegen im Bereich des Prozess- und Wissensmanagements. Der Bereich Prozessmanagement umfasst dabei Themen wie Geschäftsprozessmanagement, ERP-Systeme, Industrie 4.0 sowie Geschäftsmodelle von Unternehmen. Im Bereich des Wissensmanagements werden Themen wie Weiterbildung, Transformation von Wissen, die Entwicklung einer Lernfabrik sowie Innovationsprozesse untersucht.

Ihre Aufgaben:
aktive Mitarbeit in Forschungsprojekten der Professur sowie Veröffentlichung der Ergebnisse
Mitwirkung im Bereich Betriebliche Anwendungssysteme oder Wissensmanagement des Lehrstuhls
Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen sowie Betreuung von Abschlussarbeiten
Anfertigung einer Promotion
Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung aktueller Forschungsthemen von hoher wissen-
schaftlicher sowie praktischer Relevanz
Überdurchschnittlicher Praxisbezug durch enge Zusammenarbeit mit Praxispartnern
und Unternehmenskooperationen
Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten

Einstellungsvoraussetzungen
abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Masterabschluss bzw. zeitnaher Abschluss in den Fächern Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Informatik oder angrenzenden Fächern)
Interesse an einer Promotion im Forschungsbereich der Professur
Interesse am konzeptuellen und eigenständigen Arbeiten sowie die Fähigkeit sich
schnell in neue Bereiche einzuarbeiten und eine gute Selbstorganisation
zuverlässige Arbeitsweise
Kenntnisse im Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen

Für nähere Informationen zur Ausschreibung steht Ihnen Herr Benedict Bender, Tel.: (0331) 977-3837, E-Mail: benedict.bender@wi.uni-potsdam.de gerne zur Verfügung.

Die vollständige, offizielle Stellenausschreibung finden Sie hier: https://www.uni-potsdam.de/de/verwaltung/dezernat3/stellen.html

letzte Änderung: 07/25/2018 10:26:41 AM nach oben
Kontakt:
Benedict.Bender@wi.uni-potsdam.de